Aufbauvarianten

 

Aufbaumöglichkeiten

Die genannten Segmentgruppen können teilweise noch weiter untergliedert werden. Sie sind technisch miteinander kompatibel, so dass entsprechend der räumlichen Anforderung unterschiedlichste Anlagengleispläne zusammengestellt werden können. Der eingesetzte Fahrzeugbestand wird dem jeweils kleinsten zu befahrenden Gleisradius angepasst. Für den Transport der Anlagenteile (außer Sickeburg) und der technischen Ausrüstung ist ein 7,5t-LKW mit Ladebordwand erforderlich. Alle Teile sind auf Rollwagen oder Euro-Paletten transportfähig. Der Aufbau der Anlage erfordert bei Einsatz von 6 Helfern ca. 4 Stunden. Abbau und Verladung erfolgen in ca. 3 Stunden, wenn keine Transporthindernisse zu überwinden sind und die Aufbaufläche mit Hubwagen erreichbar ist.

 

Die Anlage ist für digitalen Fahrbetrieb ausgelegt. Dafür wird die Intellibox der Fa. Uhlenbrock genutzt, so dass wir Fahrzeuge mit DCC oder Motorola-Dekoder einsetzen können. Die Weichen werden überwiegend analog geschaltet.

Alle Pläne im gleichen Maßstab

Verfügbare Segmentgruppen

Bahnbetriebswerk

Bahnhof Rißnitz

Bahnhof Sickeburg

Bahnhof Nelsmark

Bahnhof Fügbeck

Abzweigstelle Neu Frederikshagen

Betriebsbahnhof Rißnitz-Taufelde

2 zweigleisige Halbkreise R3300

2 eingleisige Halbkreise R1800

2 eingleisige Halbkreise R1020

Gegengerade zweigleisig

diverse eingleisige gerade Segmente