Spur-1 - INFO

Was ist Spur1?

 

 

Als Spur 1 werden Modellbahnen im Maßstab 1:32 bezeichnet, die auf Gleisen mit einer Spurweite von 45 mm fahren. Das ist deutlich größer als die weitverbreiteten Bahnen der Baugröße H0, jedoch etwas kleiner als die Gartenbahnen, die auch auf 45mm-Gleisen fahren.

Auch wenn diese Baugröße heute nicht so weit verbreitet ist, ist sie doch eigentlich zusammen mit der noch größeren Spur II der Ursprung der Modelleisenbahn, da bereits Ende des 19. Jahrhunderts Modellbahnen aus bedrucktem Blech in diesen Baugrößen als Spielzeug produziert worden sind. Mit der Weiterentwicklung der  Metall- und Kunststofftechnik war es bereits 1935 möglich, die Modellbahnen immer kleiner zu machen, so entsand zunächst die Baugröße 0 (Maßstab 1:45), ab 1950 dann H0 (1:87) und noch später TT (1:120), N (1:160) und Z (1:220). Die immer weiter fortgeführte Verkleinerung sollte dabei immer mehr Menschen ermöglichen, auch bei geringeren Platzverhältnissen eine Modellbahn zu betreiben. Die großen Baugrößen wurden darüber spätestens ab 1940 nicht mehr produziert.

In der Nachkriegszeit bauten dann nur noch wenige Menschen in Spur 1. Bekannt geworden ist aber damals eine Schauanlage, die Herr Rust , ein Lehrer, in einer Reithalle in Potsdam aufgebaut hat. Hier wurden alle Fahrzeuge vollständig selbst gebaut. Nach seinem Tod wurde die Anlage Anfang der 70er Jahre abgebaut . Ein Teil der Fahrzeuge ist heute im Besitz des MEV Friedrich List in Leipzig.

In der Bundesrepublik wurde in den 70er Jahren die Spur1 als "Die Neue 1" von der Fa. Märklin  (http://de.wikipedia.org/wiki/Märklin) wiederbelebt. Neben wenigen hochpreisigen Kleinserienherstellern blieb diese Situation und auch das Angebot an Fahrzeugen und Zubehör recht überschaubar, bis die Firma Hübner aus Tuttlingen mit deutlich besser detailierten Fahrzeugen und einem vollständigen Sortiment  für Aufsehen sorgte. Später wurde diese Firma von Märklin übernommen, jedoch hatten zwischenzeitlich auch die Firmen Kiss  und KM1 begonnen, Fahrzeuge und Zubehör zu produzieren, da dank der  Aktivitäten der Fa. Hübner das Interesse an dieser großen Baugröße deutlich zugenommen hatte.

Von dem heute zur Verfügung stehenden Angebot an  Material in Spur 1 hätte man noch in den 90er Jahren nur träumen können. Allerdings erfolgt der Vertrieb mit Ausnahme des Materials der Fa. Märklin nahezu ausschließlich von den Herstellern direkt  bzw. über das Internet, so dass man kaum mal etwas im Modellbahngeschäft sieht.

Auf  Modultreffen haben sie die Möglichkeit einen guten Querschnitt aus dem bisherigen Programm zu sehen und vielleicht auch ein gutes Stück zu erwerben.

Kleinere Auswahlen an Fahrzeugen sind auch auf der einen oder anderen Modellbahnausstellung zu finden - aber auf Grund der notwendigen Größe gibt es nur eine überschaubare Anzahl an Spur-1-Anlagen die auf Ausstellungen gezeigt werden können.